Die neuen Schweizer Sondermünzen

Die neuen Schweizer Sondermünzen

Die Eidgenössische Münzstätte Swissmint hat soeben drei neue Sondermünzen für Sammler und Liebhaber lanciert. Diese sind in limitierter Auflage erhältlich bei Banken, Münzenhändlern und bei Swiss Mint.

Die erste von zwei Silber-münzen mit dem Titel «Gottardo 2016» ist der Einweihung des neuen Gotthard-Basistunnels gewidmet, die zweite dem Jubiläum «150 Jahre Schweizerisches Rotes Kreuz». Mit der Bimetallmünze «Alpen-Edelweiss» schliesslich, startet die Swissmint die neue Serie «Flora Alpina».

Rechtzeitig zur Eröffnung des neuen Gotthard Basistunnels
Die offizielle Eröffnungszeremonie des weltweit längsten Tunnels findet am 1. Juni 2016 bei den beiden Tunnelportalen am Gotthard statt. Die Swissmint gibt zur Eröffnung des Jahrhundertbauwerks eine 20-Franken-Sondermünze aus Silber heraus. Die Münze zeigt das Nordportal des Tunnels bei Erstfeld. Eine weitere Münze aus Gold, die das Südportal bei Bodio darstellt, erscheint am 26. Mai 2016. Für die Gestaltung beider Münzen zeichnet der Grafiker Fredy Trümpi aus Binz verantwortlich.

«Hülfsverein für schweizerische Wehrmänner und deren Familien»
Dieses Jahr feiert das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) sein 150-jähriges Bestehen. Zu Ehren dieses Jubiläums gibt die Swissmint eine 20-Franken-Gedenkmünze aus Silber heraus, die vom Grafiker Marc Roulin aus Romont gestaltet wurde. Doch blicken wir zurück: Am 17. Juli 1866 trafen sich in Bern General Henri Dufour, Bundesrat Jakob Dubs und weitere Persönlichkeiten mit der Absicht, das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) zu gründen.

Der Name der neuen Organisation lautete zunächst «Hülfsverein für schweizerische Wehrmänner und deren Familien» und widerspiegelte den damaligen Zweck des Vereins, den Sanitätsdienst der Armee im Kriegsfall durch freiwillige Hilfskräfte zu unterstützen. Dies entsprach einer der Grundideen Henry Dunants. Das Schweizerische Rote Kreuz ist heute die bedeutendste humanitäre Organisation unseres Landes.

Schönheit, Sehnsucht, Ehrlichkeit, Reinheit, Mut – heute sogar Kult
Das Motiv der ersten Sondermünze der dreiteiligen Serie «Flora
Alpina» ist dem Alpen-Edelweiss gewidmet. Der Entwurf der neuen
10-Franken-Bimetallmünze stammt von der Berner Grafikerin Jenny Leibundgut. Das Edelweiss, Symbol der Alpen, hat Kultstatus. Es steht für Schönheit, Sehnsucht, Ehrlichkeit, Reinheit und Mut. Entgegen der weit verbreiteten Ansicht ist das Alpen-Edelweiss keineswegs eine Pflanze, die nur in steilen Felsen vorkommt.

Ein Edelweiss in der freien Natur anzutreffen, ist ein seltenes Glück. Umso häufiger findet man es dafür in der Tourismuswerbung, auf Modeartikeln oder Souvenirs. Wer den Mut aufbringt, die rare und
schwer zugängliche Blume für seine Angebetete zu pflücken, darf sich
seines Lohnes gewiss sein.

www.swissmint.ch

COMMENTS